0212 59 488 0
Jetzt bewerten!
RCK auf Facebook!

Blog

9. Februar 2015

Die 10 häufigsten Fehler bei Immobilien-Finanzierungen

Finanzierung Solingen

Bei der Finanzierung von Immobilien gibt es 10 Fehler, denen wir als Versicherungsmakler in Solingen immer wieder bei der Zusammenarbeit mit unseren Klienten begegnen. In diesem Beitrag möchten wir Sie über diese Fehler bei der Finanzierung informieren und Ihnen zeigen worauf Sie achten müssen. Natürlich stehen wir Ihnen auch zur vollständigen Beratung zur Seite.


Jetzt von unseren Finanz-Experten beraten lassen!
0212 / 59 488 – 0


 

Die 10 häufigsten Fehler bei Immobilien-Finanzierungen:

  1. Zinsen werden zu kurz festgemacht.
  2. Es wird nur bei der Hausbank finanziert.
  3. Es wird bei zu vielen Banken angefragt.
  4. Es wird ohne oder mit zu wenig Eigenkapital finanziert.
  5. Die Anschluss-Finanzierung wird zu spät in Angriff genommen.
  6. Die notwendige Flexibilität eine Immobilien-Finanzierung wird unterschätzt.
  7. Keine vorzeitigen Tilgungsmöglichkeiten wurden vereinbart.
  8. Die Gesamtplanung einer Immobilien-Finanzierung wird außer Acht gelassen.
  9. Steuerliche Hintergründe werden sträflich vernachlässigt.
  10. Förderungsprogramme werden vergessen.

 

Hinweise und Lösungen zur Finanzierung

Zinsen werden zu kurz festgemacht

Dadurch entsteht bei den aktuell günstigen Zinsen ein enormes Zinsanpassungs-Risiko. Da kann die monatliche Rate sich auch mal locker verdoppeln. Durch geschickte Kombination der passenden Finanzierungs-Mittel kann die Zinssicherheit auf 15, 20 oder mehr Jahre verlängert werden, teilweise sogar bis zum Ablauf der Immobilien-Finanzierung. Damit kann man als Immobilien-Käufer beruhigt schlafen.

Es wird nur bei der Hausbank finanziert

Das wird von der Bank ausgenutzt und der Kunde erhält nicht die besten Konditionen. Kunden bemerken die Unerfahrenheit der Kunden im Bereich Immobilien-Finanzierung sehr schnell und nutzen das zu ihrem Vorteil aus. Darüber hinaus bleiben evtl. günstigere bzw. passendere Finanzierungs-Modelle anderer Banken vorenthalten.

Es wird bei zu vielen Banken angefragt

Die Anfragen erscheinen oft in der Schufa und führen dadurch zu einem Bonitätsmalus. D.h.: Je mehr Schufa-Anfragen, desto schlechter die Bonität des Kunden! Daher ist es wichtig, mit einem unabhängigen Finanzierung-Partner die Bedingungen und auch Konditionen der einzelnen Banken zu prüfen. Nur so erhält man einen objektiven Überblick.

Es wird ohne oder mit zu wenig Eigenkapital finanziert

Dadurch steigt der sogenannte Beleihungswert und verschlechtert die Bonität der Finanzierung. Die Folge sind völlig überteuerte Darlehens-Konditionen. Durch geschickte Kombination von einzelnen Darlehens-Komponenten sowie Fördermittel kann man diese Situation verbessern und trotzdem günstige Konditionen erhalten. Fragen Sie dazu gerne nach beim Finanzierungs-Team RCK Rüttgers Czarnynoga & Kollegen.

Die Anschluss-Finanzierung wird zu spät in Angriff genommen

Dadurch kann man als Kunde bei der Bank schon einmal unter die Räder kommen. Entweder der Zins ist schon wieder viel höher als 1-4 Jahre vor Ablauf. Dann hätte man viel günstiger verlängern können. Oder die Zinsfestschreibung ist schon abgelaufen und die finanzierende Bank drängt auf Abschluss der Verlängerung zu schlechteren Konditionen, als sie durch Bankwechsel am Markt durchsetzbar wären.

Die notwendige Flexibilität eine Immobilien-Finanzierung wird unterschätzt

Im Falle von Arbeitsunfähigkeit, Berufsunfähigkeit, Todesfall und Jobverlust sollte eine Finanzierung immer noch gehalten werden können. Sonst drohen die Zwangsversteigerung und der daraus resultierende Verlust der Immobilie. Somit ist die Absicherung der Existenz durch teilweise sehr günstige Absicherungen unverzichtbar. Lassen Sie sich gerne die günstigsten Anbieter im Bereich der Existenzsicherung vom Team RCK…. auf Sie individuell passend auswerten.

Keine vorzeitigen Tilgungsmöglichkeiten wurden vereinbart

Dadurch werden viel mehr Zinsen gezahlt als unbedingt notwendig. Kommt man unverhofft zu Geld, sei es durch Erbschaft, Sonder-Zahlungen des Arbeitgebers oder Verkauf von wertvollen Dingen (z.B. Grundstücke) können man ohne Sondertilgungs-Vereinbarung nicht zwischentilgen, um Kreditzinsen zu sparen.

Die Gesamtplanung einer Immobilien-Finanzierung wird außer Acht gelassen.

Bei Gesamtlaufzeiten von erfahrungsgemäß 20 – 35 Jahren sollten Belastungsentwicklung, Restschuldverlauf und voraussichtliche Laufzeit eine wichtige Rolle spielen und bewusst geplant werden. Oftmals bedeuten berufliche aber auch familiäre Entwicklungen mit all Ihrer Dynamik eine Herausforderung beim zeitlichen bzw. chronologischen Aufbau einer Finanzierungsplanung.

Steuerliche Hintergründe werden sträflich vernachlässigt.

Da unter gewissen Voraussetzungen Immobilien-Finanzierungen auch steuerlich aktiv werden können, sollte sich jeder Immobilien-Erwerber steuerlich beraten lassen. Sonst bleiben steuerliche Vorteile liegen bzw. muss man steuerliche Nachteile in Kauf nehmen. Wir vom Team RCK können aus über 20 Jahren Erfahrung schöpfen und zusammen mit Ihrem steuerlicher Berater individuell auf Sie zugeschnittene Konzepte erarbeiten. Darüber hinaus haben wir Kooperationen mit Steuerberatern falls Finanzierungs-Interessenten noch nicht in steuerlichen Dingen betreut werden.

Förderungsprogramme werden vergessen

Unter anderem bietet z. B. die KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) unterschiedlichste Programme mit sehr günstigen Kreditkonditionen an. Auch Wohnungsbauförderungsmittel von Bausparkassen sind teilweise unschlagbar günstig und flexibel, gerade im Hinblick auf Sondertilgungen.

 

Allgemein
About RCK-Finanzmakler

Rüttgers, Czarnynoga und Kollegen. Ihre Makler für erfolgreiche Finanzierungen und maßgeschneiderte Versicherungen in NRW.